Herzlich Willkommen beim

Praxistest Solarthermie

Klima schützen, Kosten senken: Solarthermie ist eine gute Option für Hausbesitzer, die nachhaltig heizen wollen. In Deutschland gibt es bereits mehr als zwei Millionen Anlagen. Bei unserem Praxistest Solarthermie erzählen neun Familien von ihren persönlichen Solarthermie-Erfahrungen. Von der ersten Information über die Installation bis zum Alltagsbetrieb. 

Unsere Praxistest-Teilnehmer

Die Vorausschauenden

Beim Hausbau planen Funckes aus Nordrhein-Westfahlen Solarthermie ein. Zwei Jahre später rüsten sie nach.

Zum Porträt

Die Umweltschützer

Mehr Unabhängigkeit und mehr Umweltschutz – darum nutzt Familie Haider-Daller aus Bayern Solarthermie.

Zum Porträt

Die Überzeugten

„Sonnenenergie passt zu uns!“ – Familie Hein aus Berlin nutzt Solarthermie aus Überzeugung.

Zum Porträt

Die Handfesten

Die Kniehases aus Bayern packen's richtig an: Solarthermie für Heizung und Warmwasser mit 12 Kollektoren.

Zum Porträt

Die Glücklichen

Ein Traum wird wahr: Die Kucharziks aus Niedersachsen installieren Solarthermie für Warmwasser.

Zum Porträt
Andreas Nadke vor seinem Haus.

Der Neueinsteiger

Per Hauskauf zur Solarthermie. Andreas Nadke als Praxistest-Neueinsteiger in Niedersachsen.

Zum Porträt

Die Nachrüster

Als die Heizung ausfällt, denken die Mönkemeyers nicht an Solarthermie. Jetzt haben sie nachgerüstet.

Zum Porträt

Die Kompletten

Solarthermie und Photovoltaik. Familie Rutz aus Mecklenburg-Vorpommern setzt auf Sonne komplett.

Zum Porträt

Die Klimaneutralen

Familie Tamm aus Rheinland-Pfalz hat von Öl auf Erneuerbare umgestellt: Holzpellets und Solarthermie.

Zum Porträt

In 15 Schritten zur
Solarthermie – mit
unserem Online-Leitfaden

Zum Leitfaden

 

 

Alle Informationen für Ihren Weg zur Solarthermie

1. Planen

Zum Artikel

2. Installieren

Zum Artikel

3. Monitoring

Zum Artikel

Ergebnisse

9

6

8.306

Teilnehmer

installierte Solarthermieanlagen

solarer Ertrag in kWh

Der solare Ertrag berücksichtigt sechs Haushalte. Die Messwerte beziehen sich auf den Zeitraum von Januar bis Mai 2017. Zahlen für die Auswertung liefern unter anderem Wärmemengenzähler und Smart Meter. Weitere Ergebnisse sind für Herbst geplant.

Möchten Sie gern mehr erfahren?
Bestellen Sie jetzt unseren Newsletter!

Video

Experteninterviews

Haus mit Solarthermie-Fassade und Familie(c) BSW-Solar

Zukunft Solarthermie

„Wie wird sich die Solarthermie in Zukunft entwickeln?“ Unser Experte Axel Horn antwortet.

Zur Antwort

Solarthermie im Check

„Wie merke ich, ob meine Anlage funktioniert?“ Unser Experte von der Verbraucherzentrale antwortet.

Zur Antwort
Solarthermie-Anlage im Winter mit Schnee(c) Firma V / Fotolia.com

Solarthermie im Winter

„Erzielen Solarthermieanlagen auch im Winter nennenswerte Erträge?“ Unser Experte von Paradigma antwortet.

Zur Antwort

Lebensdauer von Solarthermie

„Wie lange halten Solarthermieanlagen wirklich?“ Unser Experte von Gasokol antwortet.

Zur Antwort
Röhrenkollektor auf Hausdach mit Sonnenreflektion

Solarthermie im Sommer

„Kann ich trotz Solarthermieanlage bedenkenlos in den Urlaub fahren?“ Unser Experte von Vaillant antwortet.

Zur Antwort

Bildergalerie

Die Entscheidung für Solarthermie – ob zur Heizungsunterstützung oder für die Warmwasserbereitung – will gut überlegt sein. Manchmal muss dann auch erst der Familienrat tagen, wie bei Familie Hein aus Berlin.

Bevor sich Hausbesitzer für die Installation von Solarthermie entscheiden, sollten sie sich auf jeden Fall fachkundig und unabhängig beraten lassen. Dafür sind Energieberater die richtige Adresse.

Bei Familie Mönkemeyer wird der alte Heizkessel durch ein neues Gas-Brennwertgerät ersetzt. Beim Einbau der Anlage müssen die Handwerker viele Kabel richtig anschließen.

Bei Familie Kniehase wird ein 200 Kilogramm schwerer Pufferspeicher eingebaut, um die Wärmeenergie zu speichern. So kann warmes Wasser auch an Tagen genutzt werden, an denen die Anlage nur wenig Energie liefert.

Die Solarkollektoren werden bei Familie Kucharzik auf dem Dach montiert. Das ist nicht so einfach. Denn ein solcher Kollektor wie hier wiegt immerhin 41 Kilogramm.

Bei Benedikt Daller und Sabine Haider aus Weilheim wurden die schweren Kollektoren mit einem Kran auf das Dach gebracht – und per Indach-Montage direkt ins Dach integriert.

Leonas Tamm (2) wirft einen prüfenden Blick in den Holzpellet-Zwischenbehälter. 2014 hat die Familie einen neuen Holzpelletkessel eingebaut – und eine Solarthermieanlage.

Damit genau gemessen werden kann, wie gut die Solarthermieanlage funktioniert, werden bei den Testhaushalten eine Menge Messgeräte installiert. Beispielsweise Wärmemengenzähler von Allmess.

Die Daten der Zähler werden direkt ins Energiesparkonto von co2online übertragen. Dadurch kann kontrolliert werden, ob die Heizanlage richtig funktioniert und wie viel Energie eingespart wurde.

Thomas Funcke steht zufrieden vor seinem Haus. Das Satteldach zeigt fast genau nach Süden – eine optimale Ausrichtung, um Sonnenenergie zu nutzen.

  • SolardachCheck

    In nur 5 Minuten individuell berechnen: Ist Ihr Hausdach für Photovoltaik oder Solarthermie geeignet? Rentiert sich der Einbau einer Solaranlage? Mit Tipps und Infos zu Fördermitteln.

    Jetzt Ratgeber starten

Teilnehmerkarte