Online-Leitfaden: Schritt für Schritt zur Solarthermie

Solarthermie planen

1. Grundlagen prüfen

Sonne Gibt’s genug Sonne bei mir?
Kompass für die Dachausrichtung Stimmt die Dachausrichtung?
Speicher für die Solarthermieanlage Passt ein Speicher ins Haus?
Haus mit Solarleitung Kann die Solarleitung gut verlegt werden?
Fachwerkdach Ist mein Haus denkmalgeschützt?
Gibt’s genug Sonne bei mir?
Kompass für die Dachausrichtung Stimmt die Dachausrichtung?
Speicher für die Solarthermieanlage Passt ein Speicher ins Haus?
Haus mit Solarleitung Kann die Solarleitung gut verlegt werden?
Fachwerkdach Ist mein Haus denkmalgeschützt?

Traumpaar oder nicht? Prüfen Sie, wie gut Solarthermie zu Ihnen passt! Dabei spielen der Standort und die baulichen Gegebenheiten Ihres Hauses eine Rolle. Außerdem die Anzahl der Hausbewohner und deren Verbrauchsgewohnheiten. Unser SolardachCheck gibt Ihnen einen ersten Überblick über die Kosten und Ihr Sparpotenzial.

mehr erfahren

2. Informationen sammeln

PC-Monitor Haken Haken
Erstberatung online auf praxistest-solarthermie.de
Personen die sich unterhalten Sprechblase Person links Sprechblase Person rechts Sprechblase Person rechts
Erfahrungen von Freunden und Bekannten nutzen
Person mit Checkliste 02_beratung unabhängige, ergebnisoffene Energieberatung vor Ort machen
mehr erfahren

3. Art der Anlage festlegen

Wasserhahn
 
Wasserhahn und Heizung

Soll die Sonne nur das Wasser erwärmen oder zusätzlich die Heizung unterstützen? Diese Entscheidung hängt von vielen individuellen Faktoren ab und beeinflusst Ihre Investitionskosten. Legen Sie die Anlagenart deshalb gemeinsam mit einem Fachmann fest, der Ihr Haus besichtigt hat.

mehr erfahren

4. Größe der Anlage bestimmen

Personenzahl

mehrere Personen Je mehr Personen im Haus leben und je mehr Warmwasser verbraucht wird, desto größer ist die Solarthermieanlage.

Anlagenart

Wasserhahn oder Heizung und Wasserhahn Bei Solarthermie für Heizung und Warmwasser sind Kollektorfläche und Speicher größer als bei einer Anlage nur für Warmwasser.

Wohnfläche

Hausicon mit m² Beschriftung Die beheizte Wohnfläche spielt eine Rolle, wenn Sie Solarthermie für Heizung und Warmwasser nutzen wollen.

Kollektorart

Flachkollektor icon und Röhrenkollektor Icon Flachkollektoren sind meist günstiger. Sie benötigen aber für die gleiche Leistung eine größere Fläche als Röhrenkollektoren.

Personenzahl

Je mehr Personen im Haus leben und je mehr Warmwasser verbraucht wird, desto größer ist die Solarthermieanlage.

Anlagenart

Bei Solarthermie für Heizung und Warmwasser sind Kollektorfläche und Speicher größer als bei einer Anlage nur für Warmwasser.

Wohnfläche

Die beheizte Wohnfläche spielt eine Rolle, wenn Sie Solarthermie für Heizung und Warmwasser nutzen wollen.

Kollektorart

Flachkollektoren sind meist günstiger. Sie benötigen aber für die gleiche Leistung eine größere Fläche als Röhrenkollektoren.
mehrere Personen
Wasserhahn oder Heizung und Wasserhahn
Hausicon mit m² Beschriftung
Flachkollektor icon und Röhrenkollektor Icon

Größer ist nicht immer besser. Denn: Sie müssen die Energie, die Ihre Solarthermieanlage sammelt, auch nutzen können. Darum sollten Solarthermieanlagen individuell dimensioniert werden. Das funktioniert gut, wenn Daten zum Verbrauch von Warmwasser und Heizenergie vorliegen. Besonders wichtig ist, das Verhältnis von Speichergröße und Kollektorfläche gut aufeinander abzustimmen.

mehr erfahren

5. Solarthermie finanzieren

Geldsack Münze Münze Münze Geldsack mit Münzen

Bei den Kosten für Solarthermie gibt es je nach Anlagenart und Hersteller große Spannen. Anlagen für Warmwasser beginnen bei etwa 5.000 Euro. Bei Solarthermie für Heizung und Warmwasser müssen Sie mit mindestens 10.000 Euro rechnen. Mit Fördermitteln können Sie Ihre Investitionen deutlich verringern. Viele Anlagen amortisieren sich in 15 bis 20 Jahren.

mehr erfahren

6. Handwerker finden

Ein guter Handwerker...

06_handwerker

besichtigt Ihr Haus, ehe er ein Angebot macht.

hat Erfahrung mit der Technik, die er anbietet.

berechnet vorab die Erträge und die Wirtschaftlichkeit der Anlage.

hat einen guten Ruf.

berät Sie in Sachen Fördermittel.

Ein guter Handwerker...

Haus

besichtigt Ihr Haus, ehe er ein Angebot macht.

Werkzeug

hat Erfahrung mit der Technik, die er anbietet.

Taschenrechner

berechnet vorab die Erträge und die Wirtschaftlichkeit der Anlage.

Sterne

hat einen guten Ruf.

Geldsack

berät Sie in Sachen Fördermittel.

Eine gute Installation ist für hohe Solarerträge genauso wichtig wie eine hochwertige Technik. Lassen Sie Ihre Anlage deshalb vom besten Handwerker einbauen, den Sie finden können. So verhindern Sie, dass durch Fehler bei der Montage Solarerträge verschenkt werden.

mehr erfahren

Solarthermie installieren

7. Installation vorbereiten

image/svg+xml 07_checkliste 07_checkliste

Vorbegehung mit Handwerker

Baufreiheit schaffen

Dachziegel mit Solardurchgang besorgen

Unmittelbar vor der Installation sollten Sie noch einige Fragen mit Ihrem Handwerker klären, damit keine Verzögerungen oder andere Probleme auftreten. Mit unserer Checkliste behalten Sie den Überblick bei der Vorbereitung.

mehr erfahren

8. Kollektoren montieren

Schräg-Dach Kollektor für Schrägdach

Aufdach-Montage

  • häufigste und meist günstigste Installationsart
  • Neigungswinkel kann angepasst werden
Schräg-Dach Kollektor für Schrägdach

Indach-Montage

  • optisch ansprechender
  • vor allem für Neubau und Dachsanierung geeignet
Flach-Dach Kollektor für Flachdach

Flachdach-Montage

  • perfekter Neigungswinkel durch Aufständerung
  • vorher Tragfähigkeit des Daches prüfen
Darstellung einer Verschattung

Verschattung vermeiden

Lassen Sie die Kollektoren so montieren, dass sie nicht im Schatten liegen. Dafür müssen Sie beachten, wie sich der Stand der Sonne im Tages- und Jahresverlauf ändert.

Aufdach-Montage

Schräg-Dach mit Kollektor auf dem Dach gebaut
  • häufigste Installationsart
  • meist günstigste Variante

Indach-Montage

Schräg-Dach mit Kollektor ins Dach gebaut
  • optisch ansprechender
  • vor allem für Neubau und Dachsanierung geeignet

Flachdach-Montage

Schräg-Dach mit Kollektor ins Dach gebaut
  • perfekter Neigungswinkel durch Aufständerung
  • vorher Tragfähigkeit des Daches prüfen

Verschattung vermeiden

Darstellung einer Verschattung Lassen Sie die Kollektoren so montieren, dass sie nicht im Schatten liegen. Dafür müssen Sie beachten, wie sich der Stand der Sonne im Tages- und Jahresverlauf ändert.
mehr erfahren

9. Anlage installieren

image/svg+xml 09_haus 09_haus
Kollektor Die Kollektoren müssen sicher installiert und optimal ausgerichtet sein.
Solarleitung Am einfachsten lässt sich die Solarthermieleitung in einem leeren Zug des Schornsteins verlegen. Dafür brauchen Sie eine Genehmigung.
Speicher Der beste Platz für den Solarspeicher ist dort, wo die Anschlussleitungen zu Kollektoren und Heizkessel möglichst kurz sind.
Wärmemengenzähler Wärmemengenzähler sollten so eingebaut werden, dass sie leicht ablesbar sind.
Solarregler Der Solarregler ist das Herzstück einer Solarthermieanlage. Durch ihn arbeiten alle Komponenten optimal zusammen.
Heizkesel Wird beim Einbau von Solarthermie auch der Heizkessel getauscht, können die neuen Geräte perfekt aufeinander abgestimmt werden.

Zwischen zwei und fünf Tagen dauert die Installation einer Solarthermieanlage. Die Arbeiten sollten so geplant werden, dass die Heizanlage möglichst kurz ausfällt.

mehr erfahren

10. Anlage abnehmen

Einweisung in die Anlage Einweisung in die Anlage
Datenblatt Datenblätter
Übergabeprotokoll Übergabeprotokoll

Die Abnahme der Solarthermieanlage wird oft mit einer Einweisung in die installierte Technik verbunden. Nehmen Sie sich für diesen Termin genügend Zeit. Vom Handwerker sollten Sie Datenblätter zu den Geräten, ein Schema der Anlage sowie ein Übergabeprotokoll erhalten. Diese Dokumente sind wichtig, damit Ihre Anlage in Zukunft richtig gewartet werden kann.

mehr erfahren

11. Hydraulischen Abgleich machen

Heizanlage vor einem hydraulischen Abgleich - hoher Verbrauch, ungleichmäßige Heizleistung Anlage vor hydraulischem Abgleich
Heizanlage nach einem hydraulischen Abgleich - niedriger Verbrauch, leichmäßige Heizleistung Anlage nach hydraulischem Abgleich

Nach dem Einbau von Solarthermie ist ein hydraulischer Abgleich der gesamten Heizanlage sinnvoll – vor allem, wenn auch der Heizkessel getauscht wurde. So wird die Wärme optimal genutzt. Und Sie sorgen mit wenig zusätzlichem Aufwand für maximale Einsparungen.

mehr erfahren

12. Termin für ersten Check vereinbaren

Kalenderblatt Kalenderblatt Kalenderblatt Kalenderblatt Kalenderblatt Kalender

Einige Wochen nach der Installation einer Solarthermieanlage sollte ein erster Check gemacht werden. So können mögliche Probleme schnell erkannt und behoben werden – und die Anlage bringt langfristig gute Erträge. Vereinbaren Sie deshalb direkt einen Termin mit Ihrem Handwerker. Oder: Machen Sie den Solarwärme-Check der Verbraucherzentrale Energieberatung.

mehr erfahren

Solarthermie-Alltag und Monitoring

13. Messen und auswerten

Gaszähler

einfaches Monitoring

Lesen Sie regelmäßig Ihren Zähler ab. So erfahren Sie, wie viel Heizenergie Sie durch die Solarthermieanlage sparen.
Energiesparkonto

Energiesparkonto

Viele Daten, aber kein Überblick? Das kostenlose Energiesparkonto wertet Ihre Solarerträge, den Verbrauch und die Kosten aus.
Geräte zum Monitoring

Monitoring für Profis

Nutzen Sie zusätzliche Geräte wie Wärmemengenzähler, (Gas-)Smart-Meter und Kaltwasserzähler. Mit den Daten können Sie die Erträge Ihrer Heiz- und Solarthermieanlage genauer bewerten.

einfaches Monitoring

Gaszähler Lesen Sie regelmäßig Ihren Zähler ab. So erfahren Sie, wie viel Heizenergie Sie durch die Solarthermieanlage sparen.

Energiesparkonto

Energiesparkonto Viele Daten, aber kein Überblick? Das kostenlose Energiesparkonto wertet Ihre Solarerträge, den Verbrauch und die Kosten aus.

Monitoring für Profis

Geräte zum Monitoring Nutzen Sie zusätzliche Geräte wie Wärmemengenzähler, (Gas-)Smart-Meter und Kaltwasserzähler. Mit den Daten können Sie die Erträge Ihrer Heiz- und Solarthermieanlage genauer bewerten.

Beim Monitoring einer Solarthermieanlage werden regelmäßig Daten zu den Erträgen der Anlage gemessen und ausgewertet. Dadurch können Sie einschätzen, ob Ihre Anlage optimal läuft. Und: Sie erkennen sofort, falls es Störungen gibt. Ein einfaches Hilfsmittel dafür ist das kostenlose Energiesparkonto.

mehr erfahren

14. Regelung anpassen

Darstellung der Regelung der Solaranlage

Am Ende der Installation wird die Regelung der Anlage an die Gewohnheiten der Hausbewohner angepasst. Erfahrungsgemäß ist es sinnvoll, diese Werte im Laufe der Zeit gemeinsam mit dem Handwerker zu kontrollieren – und die Regelung Schritt für Schritt genauer einzustellen. Bei vielen Anlagen funktioniert das bequem per App.

mehr erfahren

15. Inspektion und Wartung beauftragen

Inspektion: jährlich
alle 3 bis 5 Jahre: Wartung

Damit Solarthermieanlagen sicher und effizient funktionieren, sollten sie regelmäßig inspiziert und gewartet werden. So behalten Sie als Hausbesitzer Anspruch auf alle Garantieleistungen. Und Ihre Solarthermieanlage kann mehr als 20 Jahre viel Sonnenenergie sammeln.

mehr erfahren